PB300119.jpg

Das Weingut

Ich habe die Leitung 2009 des Familienweingutes übernommen und den Betrieb sofort auf biologische Bewirtschaftung umgestellt. Die Metamorphose hatte einen doppelten Grund. Zum einen lag mir daran, die Böden nachhaltig und lebendig zu gestalten, zum anderen bin ich davon überzeugt, dass die Weine ihre Herkunft derart präziser und authentischer ausdrücken können. Das Terroir ist sehr beeindruckend! Veltliner und Riesling wurzeln am Kellerberg und zudem in zwei seiner sehr unterschiedlichen Subrieden innerhalb des berühmten Bergs: in der „Wunderburg“, einer lössdruchzogenen, hochmineralischen Lage und im „Küß den Pfennig“, einer extrem kargen und steinigen Lage.

Weitere Top-Lagen sind Hollerin, Kaiserberg, Achleiten, Rothenberg, …

Erweitert wird das Sortiment durch ein wenig Gelber Muskateller, der ebenso wie der Veltiner und Riesling lange auf der Feinhefe ausgebaut wird. Das gibt ihnen zusätzlich Dichte und ergänzt sich perfekt mit dem eleganten und fruchtpräzisen Charakter und der mineralischen Tiefe, die sich wie ein roter Faden durch die Schmidlschen Weine ziehen.

Mitglied bei „Vinea Wachau Nobilis Districtus“ und „Original Wachauer Marille“.

  • Facebook

Inh. Ing. Theresa Harm e.U

3601 Dürnstein Nr. 144

+ 43 664 2245 429

info@weingut-schmidl.at

Design by [ POINT OF VIEW ]

IMPRESSUM & COOKIES I DSGVO I AGB & WIDERRUF