BIOLOGISCH-Begrünung-im-Weingarten-2-1

BioLogisch!

Für uns bedeutet die biologische Landwirtschaft zunächst einmal eine Steigerung der Weinqualität. Biologischer Anbau bedeutet aber auch mit Respekt vor Natur und Umwelt zu wirtschaften, in ökologischen Kreisläufen zu denken, sowie auf chemische-synthetische Pflanzenschutzmittel, Herbizid, chemischen Düngemittel (Kunstdünger) und Gentechnik zu verzichten. Der „Bio-Weinbau“ ist keine Modeerscheinung und nichts neu Erfundenes sondern steht für traditionelle, althergebrachte und natürliche Weise mit Kulturpflanze und der Natur umzugehen und vereint altes „Know How“ mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Gezielte und auf den Boden angepasste Begrünungen, zwischen den Reben sorgen nicht nur für einen natürlichen Humusaufbau, sondern bringen eine ökologische Vielfalt mit sich. Veranschaulichen lässt sich dies mit dem Vergleich zwischen einer vielfältig blühenden Heu Wiese und einem kurz gehaltenen Gartenrasen. Insekten, Würmer, Vögel und darunter viele Nützlinge findet man nur dort wo eine blühende Vielfalt vorliegt.

Nicht nur Schädlingsbefall dezimiert den Ertrag der Bio-Winzer. Auch der Verzicht auf chemische Dünger vermindert die Ernte. Der Ertrag der Rebe passt sich an den natürlichen Gegebenheiten an. Auf den Terrassen sind dies steinige, karge, trockene und stickstoffarme Böden. Der Durchschnittsertrag liegt etwa 25 – 50 % unter dem des herkömmlichen Weinbaus. Jedoch bringt ein „natürlicher Ertrag“ gehaltvollere Weine mit hohem Potential hervor. Diese sind sorten- und lagentypisch, besitzen eine Vielfalt an Inhaltsstoffen, und eine Fülle an „Terroir“ betonten Aromen.

  • Facebook

Inh. Ing. Theresa Harm e.U

3601 Dürnstein Nr. 144

+ 43 664 2245 429

info@weingut-schmidl.at

Design by [ POINT OF VIEW ]

IMPRESSUM & COOKIES I DSGVO I AGB & WIDERRUF