P9290084.jpg

Unsere Lagen

Die Wachau ist weltberühmt für ihre steilen Hänge und besonderen Rieden. Auch in bei uns am Weingut wird den Rieden besondere Aufmerksamkeit geschenkt, denn jede Riede hat ihre persönlichen Eigenheiten und jede Riede bringt eigenständige Weine hervor und das soll man auch schmecken.

Kaiserberg

Die Riede Kaiserberg gehört zur Stadtgemeinde Dürnstein und bildet die Grenze zur Gemeinde Weißenkirchen. Die höher gelegenen Terrassen, auf Schieferboden mit südwestlicher Ausrichtung bringen bei voll physiologischer Reife, fruchtige und im Alkoholgehalt, leichte Weine hervor.

Kaiserberg-1.jpg
Hollerin-Panorama.jpg

Supperin

Die Supperin befindet sich vor der Stadtmauer Dürnsteins und verläuft südlich sanft abfallend bis ans Donauufer. Benannt ist diese historische Riede (1493) nach der Superiorin, der damaligen Äbtissin des Klarissinenklosters von Dürnstein. Die Reben wachsen auf feinstrukturiertem sandigen Boden und bringen elegante fruchbetonte Weine hervor.

Oberhauser

Die Lage Oberhauser liegt zwischen Dürnstein und Oberloiben, am Fuße des Kriegerdenkmales. Der Boden ist ein Schwemm-landboden auf Donauschotter. So fruchtbar wie der Boden sind auch die Weine die aus dieser Lage hervorgehen.

LAGE-Oberhauser.jpg
Kellerberg (1).jpg

Dürnsteiner

Kellerberg

Der Dürnsteiner Kellerberg ist wohl einer der bekanntesten Rieden in der Wachau. Er prägt nicht nur das Landschaftsbild von Dürnstein, sondern bildet auch die Grundlage für besonders intensive und mineralische Weine. Der sandige karge Boden ist geprägt von verwitterten Gneis, dem Ausgangsgestein dieser Riede.

Wunderburg

Die Wunderburg ist eine Teilriede des bekannten Kellerbergs, südöstlich der Ruine Dürnstein. Sandiger Löß auf mineralischem Urgesteinsboden prägt das Bodenprofil. Dieser sandige Boden mit seiner speziellen Flora prägt diesen einzigartigen Riesling. Wunderschön ist nicht nur der Name, sondern auch mystisch und sagenumwoben-traumhaft-schön ist auch diese spezielle Lage.

LAGE-Wunderburg-Panorama.jpg
Küss-den-Pfenning.jpg

Küß den Pfenning

Küss den Pfennig, das Herzstück des Kellerbergs, wird seinen Namen wahrhaft gerecht. Alte Rebstöcke wachsen dort auf steilen Steinterrassen, kargen Urgesteinsfelsen und bringen einzigartige finessenreiche Weine hervor. Viel Geduld, Handarbeit und Mühe müssen aufgebracht werden um den edlen Tropfen ins Glas zu bringen.

Hollerin

Die Wunderburg ist eine Teilriede des bekannten Kellerbergs, südöstlich der Ruine Dürnstein. Sandiger Löß auf mineralischem Urgesteinsboden prägt das Bodenprofil. Dieser sandige Boden mit seiner speziellen Flora prägt diesen einzigartigen Riesling. Wunderschön ist nicht nur der Name, sondern auch mystisch und sagenumwoben-traumhaft-schön ist auch diese spezielle Lage.

Hollerin-Panorama.jpg
LAGEN-Achleiten-Panorama.jpg

Achleiten

Östlich von Weissenkirchen befindet sich einer der berühmtesten Lagen der Wachau. Die Achleiten. Schon seit dem 12. Jhd. wird dort extremer Terrassenweinbau betrieben. Gföhler Gneis wird hier begleitet von Migmatit-Amphibolit. Die Böden sind sandig und erwärmen sich sehr gut. Neben dem stilprägenden Bodenschichten ergänzen viele Kräuter die feinen Nuancen dieser pikanten Lagen.

Loibenberg

Die Wunderburg ist eine Teilriede des bekannten Kellerbergs, südöstlich der Ruine Dürnstein. Sandiger Löß auf mineralischem Urgesteinsboden prägt das Bodenprofil. Dieser sandige Boden mit seiner speziellen Flora prägt diesen einzigartigen Riesling. Wunderschön ist nicht nur der Name, sondern auch mystisch und sagenumwoben-traumhaft-schön ist auch diese spezielle Lage.

LAGE-Superin.jpg

WEINGUT

SCHMIDL

WACHAU

Inh. Ing. Theresa Harm e.U

3601 Dürnstein Nr. 144

+ 43 664 2245 429

info@weingut-schmidl.at

Design by [ POINT OF VIEW ]

IMPRESSUM & COOKIES I DSGVO I AGB & WIDERRUF